Designer-Fotos

Wenn ich Fotos schieße, versuche ich mittlerweile nicht mehr nur, dass es ein ganz gutes Fotos wird, sonder dass das Bild auch noch eine Art Designer-touch hat. Es reicht mir nicht mehr, nur ein gutes Foto zu schießen. Denn gute Fotos schießen manchmal auch Amateure aus reinem Zufall. Was ich besonders gute finde, sind z.B. kunstvolle Kamera-Obskura-Bilder. Davon habe ich moment leider keine eingescannten zu Hand. Aber dabei kommen oft besonders kunstvolle abstrakte Muster raus, wenn man z.B. Pflanzen fotografiert. In schwarz-weiß sind das richtige Kunstwerke. Ein paar davon hat mir sogar eine Arzt-Praxis abgenommen, weil sowas wunderbar ins Wartezimmer passt. Das hat mich besonders gefreut.

Was ich im Moment allerdings an Designer-Fotos fabriziere, sind Bilder, die ich im Nachhinein 2-farbig gestalte. Damit meine ich schwarzweiß-Bilder, die irgendwo einen Farbakzent behalten. Ursprünglich habe ich diese Fotos dann in Farbe geschossen, und hinterher werden Sie bis auf eine bestimmte Fläche schwarzweiß gewandelt. Die Fläche, die Farbig bleibt, bearbeite ich dann auch oft noch. z.B. wandle ich sie in einen schönen Sepia-Ton oder oder setze einen bestimmten Footfilter drüber, damit die Fläche monochromer erscheint. Solche Bilder kommen allgemein auch recht gut an. Eine Freundin von mir, die Grafikdesign studiert hat, hat mich auf die Idee gebracht und mir auch Tricks gezeigt, wie ich die Bilder schönstmöglich bearbeiten kann.. Jedenfalls macht mir dieses Thema zur zeit am meisten Freude.